Maßnahmen bei Überschreitung des technischen Maßnahmewertes (nach DVGW W551)

Mikrobiologische Trinkwasseruntersuchung Legionellen TrinkwV/ DVGW W551

   

Maßnahmen bei Überschreitung des technischen Maßnahmewertes (nach DVGW W551)

Zur systematischen Untersuchung von Trinkwasser- Installationen auf Legionellen nach Trinkwasserverordnung ist im August 2012 eine Empfehlung des Umweltbundesamtes (UBA) veröffentlich worden. In der ab 05.12.2012 gültigen Trinkwasserverordnung wird in Anlage 5 darauf hingewiesen, dass die Legionellenuntersuchung entsprechend ISO 11731 sowie DIN EN ISO 11731 Teil 2 unter Berücksichtigung vorhandener UBA Empfehlungen durchzuführen sei. Dazu kommen für die Probenahme auf Legionellen die Regelwerke des DVGW zum tragen.

Wird bei der orientierten Untersuchung in der TrinkwV festgestellte technische Maßnahmewert von 100 KBE Legionellen pro 100 ml Wasser überschritten, muss eine weitergehende Untersuchung durchgeführt werden.

Legionellen
(KBE/100ml)
BewertungMaßnahmenweitergehende
Untersuchung
Nachuntersuchung
>> 10000extrem hohe
Kontamination
Direkte Gefahrenabwehr erforderlich, (Desinfektion und Nutzungseinschränkung, z.B. Duschverbot)
Sanierung erforderlich
unverzüglich1 Woche nach Desinfektion bzw. Sanierung
> 1000hohe KontaminationSanierungserfordernis ist abhängig vom Ergebnis der weitergehenden Untersuchungumgehend--
> 100mittlere Kontaminationkeineinnerhalb von 4 Wochen --
< = 100keine/ geringe
nachweisbare
Kontamination
keinekeinenach 1 Jahr (nach 3 Jahren)

Systematische Untersuchung

Die systematischen Untersuchung gemäß § 14 Abs. 3 der TrinkV 2001 entspricht einer orientierten Untersuchung wie sie im DVGW- Arbeitsblatt W 551 beschrieben wird. Der Begriff „systematisch“ verdeutlicht, dass es nicht um die Feststellung der Legionellenfreiheit an allen einzelnen Entnahmestellen geht, sondern um eine Stichprobe zur Feststellung einer möglichen Kontamination mit Legionellen in Teilen der Trinkwasser-Instalation, die einen Einfluss auf eine größere Anzahl an Entnahmestellen haben kann, insbesondere in den zentralen Teilen der Trinkwasser-Installation wie Trinkwassererwärmungsanlage, Verteilern, Steigsträngen oder Zirkulationsleitungen.

Kontaktieren Sie uns für ein kostenloses, unverbindliches Angebot